Anthropia – Heimat für Zukunftsmacher

Impact Factory

Duisburg

  • Adresse:

  • Impact Factory

  • Franz-Haniel-Platz 4

  • 47119 Duisburg

  • T. +49(0)203 39510242

  • E. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impact Factory

Was wird gefördert?
Das Programm möchte Entre- und Intrapreneur*innen ansprechen, die auf Basis sozialer Geschäftsmodelle ein Unternehmen gründen möchten.

Dabei werden die Start-ups aus der Green and Social Economy von Menschen in einem Umfeld mit hohem Qualifizierungsstandard individuell betreut und haben Zugang zu einem starken Netzwerk aus Hochschulen, Unternehmen und anderen relevanten Playern der Start-up-Welt. Somit lassen sich hier wirklich nachhaltige Partnerschaften aufbauen.

Wie und wie lange wird gefördert?
Das Programm läuft zunächst über fünf Monate. Hier wird das Projekt in zahlreichen Workshops und Meetings gemeinsam weiterentwickelt. Nach den fünf Monaten wird entschieden, welche Gründungsprojekte weiter unterstützt werden und es ist möglich, weitere drei Monate am Programm teilzunehmen.

In der zweiten Programmphase steht die individuelle Betreuung im Vordergrund und Fachberater*innen vermitteln Wissen zu verschiedenen wichtigen Bereichen wie Marketing, Recht und Steuern. Nach bestandener Master Challenge kann die Betreuung nochmal um sechs bis maximal 16 Monate verlängert werden.

Die finanzielle Unterstützung erfolgt indirekt, indem Geld für bestimmte Beratungsleistungen bereitgestellt wird.
Die Impact Factory arbeitet gemeinsam mit dem Gründer*innen an einem Finanzierungsmodell und berät intensiv zu den Finanzierungsmöglichkeiten für die Start-ups. Dabei kann sie auf ein breites Netzwerk aus Investorinnen und Business Angels sowie potenzielle Kundinnen zurückgreifen.

Was ist das Besondere?
Es handelt sich hier um ein Gründerstipendium, welches Sozialunternehmer*innen aus ganz Deutschland einen kollaborativen Raum bietet, in dem Innovationen zur Lösung komplexer sozialer und ökologischer Herausforderungen entstehen.

Wer sind die Menschen hinter dem Unternehmen?
Neben den Foundern Oliver Kuschel und Dirk Sander begleiten zahlreiche Mentor*innen und Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Social-Business- und Purpose-Business-Szene sowie aus sozial und ökologisch engagierten Unternehmungen und Stiftungen die Entwicklung der Start-ups.

 Branchenoffenes Inkubatoren-Programm

WerkX

Bochum

  • Adresse:

  • WerkX

  • Viktoriastraße 10

  • 4787 Bochum

  • T. +49(0)234 61063-193

  • E. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werk-X

Was wird gefördert?
Es handelt sich um ein branchenoffenes Inkubatoren-Programm für junge Gründer*innen aus Bochum. Der Unternehmenssitz muss deshalb in Bochum sein. Es können sich alle Start-ups für die Teilnahme an dem Programm bewerben, die vor haben tatsächlich ein eigenes Unternehmen zu gründen oder deren Gründung nicht länger als 18 Monate zurückliegt.
Bei diesem Programm müssen keine Unternehmensanteile abgegeben werden. Es reichen Motivation, tatkräftige Teilnahme und Freude beim Aufbau des Start-ups.

Wie und wie lange wird gefördert? Das Inkubatoren-Programm begleitet Gründer*innen sechs Monate lang auf ihrem Weg.

Was ist das Besondere?
Bei diesem Programm müssen keine Unternehmensanteile abgegeben werden. Es reichen Motivation, tatkräftige Teilnahme und Freude beim Aufbau des Start-ups. Gründer*innen erhalten über die sechs Monate 1500 Euro (für maximal zwei Personen im Team) in Form eines Stipendiums. Zusätzlich wird mit einem ordentlichen Coworking Paket aus hervorragender Infrastruktur, professionellem Coaching und einem großen Netzwerk unterstützt.

Wer sind die Menschen hinter diesem Unternehmen?
Hinter Werk X steht die Wirtschaftsförderung Bochum (Ansprechpartner ist Maurice Reinhard), die guten Ideen aus Bochum Unterstützung und Raum zum Wachsen geben möchte.

Dafür bietet das Werk X einen attraktiv gestalteten, modernen Coworking-Space im Herzen Bochum und eine ganze Menge Know-how und Unterstützung.

Entrepreneuership

Zentrum Witten (EZW)

  • Adresse:

  • Entrepreneuership

  • Bahnhofstraße 63

  • 58452 Witten

  • T. +49(0)2302 9830699

  • E. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer wird gefördert, welche Zielgruppe?
Das EZW ist eine zentrale Anlaufstelle für alle Gründungsinteressierten, setzt aber seinen Schwerpunkt beim Social Entrepreneurship und bietet ein gutes Umfeld für alle, die ein Start-up gründen wollen, dass unternehmerisches Handeln mit sozialem Denken in Einklang bringt.

Es wird von der ersten Minute ein Komplettpaket geboten, welches von der Konkretisierung einer Idee, über die Geschäftsmodellentwicklung- und -validierung, der Möglichkeiten zur Finanzierung, die Erstellung eines Prototyps, bis hin zur Gründung unterstützt und begleitet.

Wie und wie lange wird gefördert?
Für 12 Monate steht eine Infrastruktur zum erfolgreichen Entwickeln des Projektes, Workshops und Vorträge und ein umfangreiches Beratungsangebot zur Verfügung. Es kann auf ein großes exklusives Netzwerk an Mentor*innen und Investor*innen zugegriffen werden um das Unternehmen innerhalb dieser Zeit investitionsfähig zu machen.

Was ist das Besondere?
Das EZW stellt sich zunehmend im Sinne der Nachhaltigkeit auf. Für den Coworking-Space werden nachhaltig produzierte und regionale Produkte genutzt und zahlreiche Gründungen stellen Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt.

Wer sind die Menschen hinter diesem Unternehmen?
Iris Heiling und Sabrina Basner coachen die Start-ups, beraten und kümmern sich um die Organisation der Infrastruktur, Workshops und Events. Dr. Erik Strauß ist als Geschäftsführer tätig.

startup.Innolab

des Centrums für Entrepreneurship und Transfer der TU Dortmund

Dortmund

  • Adresse:

  • Centrum für Entrepreneurship & Transfer

  • Emil-Figge-Str. 80

  • 44227 Dortmund

  • E. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer wird gefördert, welche Zielgruppe?
Das STARTUP.INNOLAB fördert und unterstützt angehende Gründer*innen dabei, ihre Ziele erfolgreich zu verwirklichen, sodass sie zu souveränen Unternehmer*innen werden.

Im Innolab haben Jungunternehmer*innen die Chance, euer Vorhaben durch intensives Coaching weiterzuentwickeln.

Zusätzlich hilft ein individuell zugeschnittenes Trainingsprogramm dabei, nachhaltige Erfolge zu erzielen. Dabei sollen insbesondere Start-ups und Teams gefördert werden, die sich für die Region Dortmund, Südwestfalen und westfälisches Ruhrgebiet einsetzen wollen.

Wie und wie lange wird gefördert?
In sechs intensiven Monaten erhalten Gründer*innen die Möglichkeit, ihr Vorhaben rasant und professionell voranzubringen.
Ob noch in der Findungsphase oder bereits gegründet – im Inkubator sollen sie den letzten Schliff erhalten und erfahrene Coaches bieten dafür professionellen Support.

Es finden gemeinsame Workshops mit anderen Gründer*innen-Teams statt in denen „gemeinsam wachsen“ das Motto ist. Aber auch individuell zugeschnittene Training, in denen zahlreiche praxisnahe Tipps vermittelt werden, spielen eine große Rolle.

Was ist das Besondere?
Die Besonderheit des STARTUP.INNOLAB besteht in dem engen, fachspezifischen Austausch mit den Innovations- und Transfermanagern des Centrums für Entrepreneurship und Transfer.

Bewegen sich Idee, Dienstleistung oder euer Produkt im Rahmen der dort aufgeführten Cluster, so ist eine tatkräftige und bestmögliche Unterstützung gesichert.
Clustern sind „Bildung und Soziales“, „Biotech und Chemie“, „Energie, Mobilität und Umwelt“ sowie „Informations- und Kommunikationstechnik“.

Wer sind die Menschen hinter diesem Unternehmen?
Geplant, koordiniert und durchgeführt wird das Inkubatorprogramm vom Team Projekte des Centrums für Entrepreneurship & Transfer.

NEWSLETTER

Melde dich hier an und bleib up to date.

Adresse

STADTWERKEHAUS
ruhrvalley Start-up-Campus
Berliner Platz 9
44623 Herne

Kontakt

+49 171 627 4846
+49 171 552 3326

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

facebook    instagram    


Unsere Kooperationspartner und Unterstützer