EXIST-Potentiale

ruhrvalley Start-up-Campus - ein Projekt von EXIST-Potentiale

Der ruhrvalley Start-up-Campus ist ein Verbundprojekt der Westfälischen Hochschule, Hochschule Bochum und der Fachhochschule Dortmund.

Im Dezember 2019 hat der Verbund den Zuschlag für Fördermittel aus dem Bundesprogramm „EXIST“ bekommen.
Ab 2020 werden noch nicht gehobene Potenziale für wissensbasierte Unternehmensausgründungen aus den Hochschulen identifiziert und gefördert. Das soll die Gründerszene fördern, für Arbeitsplätze sorgen und sie als Maßnahme des Strukturwandels in die Region verankern.

„Start-ups haben eine hohe strategische Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland“, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zur Übergabe der Förderbescheide in Berlin. „Sie bringen Innovationen voran, sind Motor des strukturellen Wandels und schaffen Arbeitsplätze der Zukunft. Dabei spielen Hochschulen eine entscheidende Rolle als Ideenschmiede für innovative Gründungsförderung.“

Die drei Hochschulen entwickeln unter dem Dach des gemeinsamen Projekts „ruhrvalley“ einen Start-up-Campus für das ganze Ruhrgebiet. Dort sollen vernetzt mit gründungsfördernden Einrichtungen und etablierten Unternehmen Hochschulstudierende und Absolventen dafür begeistert werden, in möglichst interdisziplinären Teams Firmen zu gründen und ihre innovativen Ideen marktfähig zu machen.

Der Bund fördert über das Bundesministerium für Wirtschaft Projekte zur Existenzgründung aus der Wissenschaft, abgekürzt „EXIST“, mit insgesamt 150 Millionen Euro. Für die aktuelle Förderrunde wurden 220 Anträge von Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften aus ganz Deutschland eingereicht. 142 Hochschulen werden gefördert, davon 15 Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Nordrhein-Westfalen, zu denen auch die Westfälische Hochschule, die Fachhochschule Dortmund und die Hochschule Bochum gehören.

Weitere Informationen zu EXIST-Potentiale findet ihr unter dem folgenden Link: EXIST-Potentiale

Anfang Dezember 2019 erhielten die erfolgreichen Antragsteller für die aktuelle Förderrunde des Existenzgründungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft ihre Förderurkunden in Berlin. Darunter an 7., 8. und 9. Position von links die Projektvertreter des Verbunds „ruhrvalley Start-up-Campus“ Tobias Weißgerber (Hochschule Bochum), Raimond Filges (FH Dortmund) und Pia Grandt (Westfälische Hochschule). Foto: Bildkraftwerk

NEWSLETTER

Melde dich hier an und bleib up to date.

Adresse

STADTWERKEHAUS
ruhrvalley Start-up-Campus
Berliner Platz 9
44623 Herne

Kontakt

+49 171 627 4846
+49 171 552 3326

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

facebook    instagram    


Unsere Kooperationspartner und Unterstützer